SECURITY

Zur Sicherheit Ihres Netzwerkes

In modernen Unternehmensumgebungen wie in der heutigen Geschäftswelt im Allgemeinen sind Kommunikation und Konnektivität unverzichtbar. Bürosysteme von Konica Minolta sind für die Einbindung in Netzwerkumgebungen konzipiert. Beispielsweise wurden Netzwerkdrucker und Multifunktionssysteme (MFPs) so weit entwickelt, dass sie als anspruchsvolle zentrale Dokumentverarbeitungsknoten innerhalb des Netzwerks fungieren, über die Dokumente und Daten an Netzwerkziele gedruckt, kopiert und gescannt sowie E-Mails gesendet werden können. Dieses Szenario bedeutet auch, dass diese Bürosysteme denselben Sicherheitsrisiken ausgesetzt sind und denselben Sicherheitsrichtlinien entsprechen müssen wie jedes andere Netzwerkgerät und bei Nichteinhaltung ein Risiko darstellen. Um Schwachstellen in Bezug auf interne und externe Angriffe über das Netzwerk zu vermeiden, stellt Konica Minolta sicher, dass alle Systeme den strengsten Sicherheitsstandards entsprechen.

Dies geschieht durch eine Reihe von Maßnahmen:

  • Sperrung von IP-Adressen
    Über eine grundlegende interne Firewall wird eine IP-Adressfilterfunktion und Steuerung des Protokoll- und Portzugriffs bereitgestellt. 
  • Port-Deaktivierung
    Im Administratormodus können Ports und Protokolle direkt am System oder per Fernzugriff geöffnet, geschlossen, aktiviert und deaktiviert werden. 
  • S/MIME
    Die meisten MFPs von Konica Minolta unterstützen S/MIME (secure/multipurpose internet mail extensions) für die sichere E-Mail-Kommunikation vom MFP zu den angegebenen Empfängern. S/MIME wird für sicheren E-Mail-Verkehr durch Verschlüsselung der E-Mail-Nachricht und ihres Inhalts mithilfe eines Sicherheitszertifikats verwendet. 
  • SSL/TLS-Kommunikation
    Dieses Protokoll schützt vom System ausgehende und an das System gerichtete Kommunikation und deckt beispielsweise Online-Verwaltungstools und Windows Active Directory-Übertragungen ab. 
  • IPsec-Unterstützung
    Die meisten bizhub-Systeme unterstützen auch IPsec und gewährleisten somit vollständige Verschlüsselung von Netzwerkdaten, die vom MFP aus oder zum MFP übertragen werden. Durch das IP-Sicherheitsprotokoll werden alle Netzwerkübertragungen zwischen dem lokalen Intranet Server, (Client-PC) und dem System verschlüsselt. 
  • IEEE 802.1x-Unterstützung
    Die in der IEEE 802.1x-Familie definierten Normen stellen den anerkannten portbezogenen Authentifizierungsstandard für die Steuerung des Netzwerkzugriffs auf WANs und LANs dar. Durch diese Standards wird Netzwerksicherheit durch Beenden von Netzwerkübertragungen (z.B. DHCP oder HTTP) auf nicht autorisierte Geräte (mit Ausnahme von Authentifizierungsanforderungen) gewährleistet.

 

Kontakt:

Telefon:

0800-646 65 82

Sie möchten einen persönlichen Beratungstermin oder benötigen weiteres Informationsmaterial?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Vorname

Nachname

Telefon

E-Mailadresse

Firma

Nachricht

absenden